Donnerstag, 23. März 2017

Stoffblüten nähen



Heute möchte ich euch zeigen wie kinderleicht Ihr süße Stoffblüten aus Stoffresten basteln könnt. Ich habe immer eine kleine Kiste mit fertigen Blüten parat und sobald ein schönes Stück Stoff übrig bleibt wird Nachschub hergestellt. Diese Blüten sind einfach so vielseitig einsetzbar und so niedlich, ich liebe sie. Bei mir landen sie als Anhänger oder Deko an Geschenken, dienen als Tisch- oder Wohnungsdeko, Haarschmuck - dafür klebe ich immer eine Spange oder Haarnadel an die Rückseite - oder als Brosche - hierfür einfach eine Sicherheitsnadel ankleben und so weiter und sofort. Ich glaube es gibt unzählige Verwendungsmöglichkeiten, am Liebsten pimpe ich damit ein schlichtes Kleid oder eine Handtasche auf. Ich zeige dir heute zwei verschiedene Varianten und wie du sie selbst herstellen kannst.

Die erste Variante ist eine Blume mit offenen Blüten, ich habe beide Blumen mit einer Zick-Zack-Schere zurecht geschnitten, damit du besser die Ränder erkennst.

Du benötigst für beide Varianten: 
  • Fadenschere & Stoffschere
  • Stoff nach Wahl
  • Heißklebepistole
  • Nadel und Faden passend zum Stoff
  • ein Knopf pro Blüte 
Variante 1 - offene Blätter 
  1. mit Hilfe eines Glases oder ähnlichem als Schablone fünf gleich große Kreise ausschneiden
  2. die Stoffkreise in der Mitte falten.
  3. an der Falzstelle ca. bis zur Hälfte grade durchnähen, dann das nächste Blütenblatt drüberlegen und beide Blätter zusammen nähen, wieder bis zur Mitte und dann das nächste Blatt hinzufügen - so nun mit allen Blättern fortfahren
  4. wenn alle fünf Blätter übereinander genäht wurden vorsichtig am Ende des Fadens ziehen bis sich die Blütenform bildet
  5. das Ende und den Anfang der Blüte vernähen um es die Blume zu verschliessen.
  6. nun nur noch mit Heißkleber einen schönen Knopf in die Mitte kleben, auf der Rückseite kann man dann wahlweise noch eine Sicherheitsnadel oder Haargummi befestigen oder lässt ebenfalls einen Knopf oder Perlen, je nachdem wofür du das Blümchen verwenden möchtest 
Variante 2 - geschlossene Blätter 


Hier sind die Schritte alle wie bei Variante 1, nur Schritt drei unterscheidet sich hier und die Blätter werden nacheinander und nicht übereinander genäht:
  1. mit Hilfe eines Glases oder ähnlichem als Schablone fünf gleich große Kreise ausschneiden
  2. die Stoffkreise in der Mitte falten.
  3. einmal entlang der Rundung komplett durchnähen, nur die Falzkante bleibt ungenäht, dann das nächste Blütenblatt im Anschluss anreihen und ebenso entlang der Rundung nähen bis zum Ende - so nun mit allen Blättern fortfahren
  4. wenn alle fünf Blätter aneinander aufgefädelt wurden vorsichtig am Ende des Fadens ziehen bis sich die Blütenform bildet
  5. das Ende und den Anfang der Blüte vernähen um es die Blume zu verschliessen.
  6. nun nur noch mit Heißkleber einen schönen Knopf in die Mitte kleben, auf der Rückseite kann man dann wahlweise noch eine Sicherheitsnadel oder Haargummi befestigen oder lässt ebenfalls einen Knopf oder Perlen, je nachdem wofür du das Blümchen verwenden möchtest
FERTIG

Demnächst wird es diese Ansteck- und Haarblumen auch in verschiedenen Varianten in meinem Shop  geben, der sich grad im Aufbau befindet. Bis der Shop fertig ist kann jede Blume gern per Mail (ki.ro.ra@outlook.de) in verschiedenen Designs und Größen bestellt werden. Der Preis pro Stück liegt bei 1,-€. Alles weitere erfährst du auf Anfrage per Mail.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommt in meine Schauwerkstatt

In den letzten Wochen war es hier auf dem Blog sehr ruhig, aber ich kann euch jetzt verraten, dass sich im Hintergrund ganz ganz viel getan ...