Donnerstag, 20. April 2017

Biene aus Pappe und Wollresten


Knirpsi findet es im Moment super spannend Bienen und Hummeln zu beobachten.
Nach einem langen Spaziergang und vielen Pausen um die fleißigen Bienchen zu beobachten war er dann so begeistert, dass er unbedingt eins dieser Flugtierchen für zuhause haben wollte.
Nun gab es aber erstmal eine lange Diskussion, denn Knirpsi wollte eine Biene oder eine Hummel fangen und liess sich erstmal lange nicht davon überzeugen, dass das keine gute Idee ist.
Zuhause angekommen waren wir uns dann zum Glück doch einig, dass es der beste Weg wäre ein Tierchen zu basteln um sich so eins ins Haus zu holen.

Und dann haben wir uns ans Werk gemacht:

Du brauchst: 
  • ein Stück Pappe 
  • etwas gelbe und schwarze Wolle
  • Wackelaugen
  • Klebeband
  • ein Stück Zeitung
 Und los geht´s:


  1. aus Pappe ein ovales Stück ausschneiden und Kerben einschneiden
  2. das Ende der gelben Wolle mit Klebeband befestigen
  3. die Wolle kreuz und quer über die Pappe wickeln, dabei die Kerben nutzen, damit die Wolle an Ort und Stelle bleibt, dann das Ende verknoten oder wieder mit Klebeband festkleben
  4. das gleiche mit der schwarzen Wolle, da dann ein kleines Stück als Stachel abstehen lassen
  5. nun noch die Augen aufkleben
  6. aus Zeitungspapier zwei Flügel ausschneiden und aufkleben
FERTIG





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen