Mittwoch, 3. Mai 2017

Schleifen aus Stoffresten nähen

Heute zeige ich euch wie ich meine Stoffschleifen nähe. Ich verwende Sie als Haarschmuck und auch oft um Geschenke zu verzieren oder auch mal als Alternative zum Knopf. Alle erdenklichen Größen sind möglich und viel Zubehör braucht man auch nicht.


Du benötigst:
  • zwei rechteckige Stück Stoff - Größe nach Wunsch:
    ich habe bei meinem Beispiel ein Stück in 5 x 8,5 cm und ein weiteres in 4 x 2 cm verwendet
  • Nadel 
  • Faden in passender Farbe
  • nach Wunsch ein Haargummi, Sicherheitsnadel o.ä.
Los geht´s:
  1. beide Stoffstücke der Länge nach in der Mitte falten - sodass ein Quadrat entsteht. 
  2. nun jeweils beide Quadrate an den Rändern absteppen, dabei aber bei jedem eine kleine Wendeöffnung lassen
  3. jetzt beide Stücke wenden und die Wendeöffnung verschliessen (am Besten mit einer Zaubernaht) - danach steppe ich gerne nochmal die Ränder komplett mit einen Zick - Zack - Stich ab - das kann man aber immer individuell entscheiden
  4. nun das größere Stück falten, sodass es so wie auf Bild Nr. 7 aussieht, hier kann man dann die Mitte auch mit ein paar kurzen Heftstichen festigen
  5. über die geheftete Mitte legst du nun das kleinere Stoffstück so, dass auf der Rückseite dessen beiden Enden wieder zusammen treffen, hier wird es nun zusammengenäht - wenn man ein Haargummi dran haben möchte, wird es vor dem Nähen noch zwischen die beiden Lagen gelegt
  6. das überstehende noch abschneiden und schon ist die Schleife FERTIG!
Demnächst wird es diese Ansteck- und Haarschleifen auch in verschiedenen Varianten in meinem Shop  geben, der sich grad im Aufbau befindet. Bis der Shop fertig ist kann jede Blume gern per Mail (ki.ro.ra@outlook.de) in verschiedenen Designs und Größen bestellt werden. Der Preis pro Stück liegt bei 1,-€. Alles weitere erfährst du auf Anfrage per Mail.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen